Kappadokienreise Tag 2 – Das Taurusgebirge - Enricos Reisenotizen

Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen. Wir berichten über unsere ganz persönlichen Reiseerlebnisse und laden Sie ein mit uns neue Destinationen zu entdecken
Schriftgröße: +

Kappadokienreise Tag 2 – Das Taurusgebirge

Kappadokienreise Tag 2 – Das Taurusgebirge

Heute sind an die 650km Busfahrt angesagt. Es geht von Side über das Taurusgebirge nun ins „Land der schönen Pferde". Nach einem guten und ausreichenden Frühstück (siehe Artikel Hotel Maya World) machen wir uns im Kleinbus auf den Weg. Es wird eine kurzweilige Fahrt, die immer wieder von Pausen unterbrochen wird, schließlich muss auch der Fahrer seine Ruhezeiten einhalten und wir sind froh hin und wieder die Füße vertreten zu können. Wie interessant aber trotzdem eine Fahrt sein kann, beweist uns unser Führer, Herr Dogan von Ataturizm, der die Zeit nutzt uns einiges über die Türkei, die Geschichte Kappadokiens und auch des Taurus-Gebirges zu erzählen. 

Hoch oben auf den Hängen des Taurusgebirges sehen wir noch Schnee 

Einiges wollen wir hier weiter geben – sollten Sie sich selbst auf die Tour machen oder vielleicht ihrem nicht so gut informierten Reiseleiter zu Hilfe kommen wollen.

Exkurs: Taurusgebirge

Das Taurusgebirge ist eine über 1500 km lange Gebirgskette, die als Zweitausender beim Mittelmeer bei Antalya beginnt und sich weiter nach Nordosten in Richtung Armenien bis zum türkischen Vansee erstreckt. Dabei reichen die Gipfel stellenweise bis an die 4000 Meter heran. Die Gebirge setzen sich in einem riesigen Bogen über die Südost-Türkei und tausende Kilometer in das persische Elburs- bzw. Zagros-Gebirge und den Hindukusch fort. Viele dieser Regionen sind periodisch von Erdbeben und Vulkanismus betroffen, wenn sich Teile der Erdkruste verschieben.

Auf der Fahrt durch das Taurusgebirge

Im Umkreis des Vansees – auf halbem Weg zwischen dem Nordirak und Armenien haben ganze Ketten von Vulkanen mächtige vulkanische Decken entstehen lassen. Neben dem Ararat (5137m) und dem Berg Süphan (4058m) sind der Vulkan Nemrut (3050m) und weiter westlich der Erciyes Dağı (3891m) und der Hasan Dağı (3268m) erwähnenswert. Die letzten beiden genannten werden Sie auch immer wieder bei ihrer Fahrt durch Kappadokien sehen und ihre Ausbrüche waren wesentlich an der Entstehung der wunderbaren und einzigartigen Landschaft dieser Region beteiligt.

Bizarre Formen in der Bergkette

Bis zu einer Höhe von 1000 m wachsen Johannisbrotbäume und Zypressen, ab 1000 m finden sich Zedertannen und noch höher die Libanonzeder. Im Westen des Taurusgebirges leben Wildschweine, Schakale, Wölfe, Füchse, Steinböcke, Adler um nur einige zu nennen. Bei Wanderungen sollte man auf sein Schuhwerk achten, da auch giftige Schlangen vorkommen.

Rauch-, Trink-, Kaffeepause

Einige Dörfer im Taurus sind nahezu unbewohnt. Die jungen Menschen möchten hier nicht mehr leben und auf den Feldern arbeiten, es zieht sie in die Großstädte und in die Touristikgebiete. Vor allem der Tourismus boomt in der Türkei. Besuchten vor 30, 40 Jahren vielleicht an die 700.000 ausländische Gäste das Land, so waren es 2013 bereits 35 Millionen und mit weiteren Steigerungen wird gerechnet. Doch die Hauptreisezeit für Türkeiurlauber ist der Sommer, was sollte man in der Wintersaison mit den Hotels, den Plätzen in den Urlaubsfliegern und vor allem dem Personal machen? Ab 1998 wurde daher ein staatliches Projekt ins Leben gerufen, dass die Auslastung der Ferienanlagen auch über den Winter- und in der Zwischensaison erhöhen sollte. Hoteliers, Fluggesellschaften, Restaurants, etc. verzichten auf einen Teil ihres Gewinns in dieser Zeit, um so günstige Reisen und Aufenthalte anbieten zu können. Auf der anderen Seite erhalten die Unternehmen, wenn sie einen bestimmten Anteil an Devisen eingenommen haben, vom Staat eine Exportprämie. Es ist eine Win-Win-Situation. Arbeitsplätze werden erhalten, der Staat muss keine Arbeitslosengelder bezahlen und die Touristen kommen, angelockt von den günstigen Angeboten und lernen außerdem, dass die Türkei weit mehr zu bieten hat, als Summersplash und Cluburlaub, Sand und Meer.

Ein KInderspielplatz ist fast immer vorhanden

Aber auch andere Erfolgsgeschichten werden erzählt: So gibt es in Istanbul zwischen dem ägyptischen Bazar und dem Bahnhof eine Straße, in der nur Uhren verkauft werden. Alle Uhren, die diese Geschäfte führen, stammen aus einem Dorf hier in Anatolien, aber auch alle Arbeiter und Angestellte, die in Istanbul arbeiten.

Ebenfalls bizarr und noch nicht in Betrieb: die Eisgrotte der Raststation
Nasreddin Hoça
Hotel Maya World
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 18. November 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Die beliebtesten Posts...

Warte kurz, während wir den Kalender laden

Neu! Reiseführer Kaposvár

Auf askEnrico gibt es jetzt kostenlos einen Reiseführer für Kaposvár zum Download!

Reiseführer Kaposvár

Hier downloaden: PDF Handy oder PDF Druck

Blogheim.at Logo

Go to top