Ausstellung in Laa an der Thaya - Enricos Reisenotizen

Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen. Wir berichten über unsere ganz persönlichen Reiseerlebnisse und laden Sie ein mit uns neue Destinationen zu entdecken
Schriftgröße: +

Ausstellung in Laa an der Thaya

Ausstellung in Laa an der Thaya

„Regionale Lebensmittel. Was wird in unserer Region angebaut".

Der Titel lockte.

Hochzeitskolatschen aus Südmähren

Außerdem werde ich mehr und mehr ein überzeugter Fan der regionalen Lebensmittelproduktion. Schließlich soll und muss man ja den Großen, die auf unsere Wünsche keine Rücksicht nehmen wollen (siehe einfach Nestle zum Thema Genmanipulierte Pflanzen) ein Schnippchen schlagen. Außerdem kann man einen Ausflug mit dem Besuch beim Bauern des Vertrauens verbinden und sich über saisonale Highlights freuen. Es müssen ja nicht unbedingt Erdbeeren im Dezember sein – schmecken sowieso nach nichts. Und über holländische Tomaten (das Wort Paradeiser ist hier wirklich nicht angebracht) hab ich sowieso ein gut gepflegtes Vorurteil.
Auf nach Laa an der Thaya mit großen Erwartungen: Ich dachte an diverse Schmankerl, die es eben in dieser Gegend hüben wie drüben (Österreich und Südmähren) gibt, dachte an die Adressen von Bauern, Produzenten und Herstellern, an Rezepte und an alle Köstlichkeiten der Regionen…

Ausstellung „Regionale Lebensmittel“ , Laa an der Thaya

Da wurde ich ein bissl enttäuscht…

Ausstellung „Regionale Lebensmittel“ , Laa an der Thaya

Man geht es ein etwas theoretischer an. Es ist eine kleine Ausstellung, die in einigen Tafeln die Produkte der Region aufzählt. Die mit EUStat belegt, wie viele Kilogramm Lebensmittel wir weg schmeißen oder am Transportweg verderben. Es ist ein Plädoyer für Regionalität und Saisonalität – es ist wichtig sich darüber Gedanken zu machen, aber es war trotzdem enttäuschend, wenn man eigentlich eine Liste an Schmankerl und Spezialitäten und edler Tropfen und vielleicht noch ein paar Rezepte dazu zum Nachkochen erwartet.

Ausstellung „Regionale Lebensmittel“ , Laa an der Thaya

Kinder werden vielleicht an den „Wischbildschirmen" Freude haben, wo man in Comic-artiger Weise in Deutsch und in Tschechisch erfahren kann, wie Brot, Wein, Käse oder Wein hergestellt wird. Es ist schön zu sehen, dass man Ausstellungen auch zweisprachig ausstatten kann, und wenn Sie beim Zwiebelfest in Laa an der Thaya vorbeischauen und Sie haben Zeit, schauen Sie auch im Bürgerspital vorbei. Die Ausstellung ist bis zum Ende des Zwiebelfestes am 17. August 2014 geöffnet.

Ausstellung „Regionale Lebensmittel“ , Laa an der Thaya

Zu guter Letzt gab es aber doch noch einige Schmankerl: Die Tourismuszentrale Südmähren lud die Gäste der Vernissage zu Wurst, Brot, Wein und Käse. Und die Klobassi haben es mir angetan: Es waren drei an der Zahl, eine Wurst leckerer als die andere: Dédova klobása, Plesňová klobása und Klobásna z udirny. Die Namen hab ich ja nun und auch einen Namen des Herstellers – aber wo kann ich sie kaufen ?????

Der Freischütz in Gars
Lachsalven in Eisenstadt
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Sonntag, 21. Oktober 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Die beliebtesten Posts...

Warte kurz, während wir den Kalender laden

Neu! Reiseführer Kaposvár

Auf askEnrico gibt es jetzt kostenlos einen Reiseführer für Kaposvár zum Download!

Reiseführer Kaposvár

Hier downloaden: PDF Handy oder PDF Druck

Blogheim.at Logo

Go to top