Besuch in der Vulcano Schinkenwelt - Enricos Reisenotizen

Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen. Wir berichten über unsere ganz persönlichen Reiseerlebnisse und laden Sie ein mit uns neue Destinationen zu entdecken
Schriftgröße: +

Besuch in der Vulcano Schinkenwelt

Besuch in der Vulcano Schinkenwelt

 Der Vulcano Schinken schmeckt köstlich, die Schinkensuppe ist ein Gedicht und vom Glühmost muss man vor allem im Winter auf jeden Fall probiert haben, aber … vor der Auffahrt im Winter – also im richtigen Winter bei Schnee und Eis – wird gewarnt! Jeden Winter trifft es mich einmal. Man glaubt, Schnee und Eis ist vorbei, jetzt kommt der Frühling und dann kehrt er zurück: mit dicken Schneeflocken, Kälte und was da eben so dazu gehört. Vor zwei Jahren erwischte es mich kurz vor Bochum: die Autobahn eine einzige Rodelbahn, von Schneeräumung weit und breit nichts zu sehen, umgeben einerseits von Autofahrern, die entweder einen sechsten Sinn besaßen – anders war ihr Tempo bei dichten Schneetreiben und Schneefahrbahn nicht zu erklären- oder deren Furcht man fast schon ihren Autos ansehen konnte – so langsam wurde dahingeschlichen. Eine Strecke von nicht mal einer Stunde dehnte sich auf fast vier Stunden aus. Heuer war es auf der Südautobahn über den Wechsel so weit, aber dank unserer Schneeräumung nicht ganz so arg. Damit kam ich nur mit einer kleinen Verzögerung in der Therme Loipersdorf an und – da es auch zu Schneien aufgehört hatte – machte ich mich frohgemut am nächsten Tag zur Vulcano Schinkenwelt nach Auersbach auf.

Besuch in der Vulcano Schinkenwelt

Der Weg dorthin sah auf dem Plan ganz einfach aus. Also Navi aufgedreht und losgefahren. Es hatte zwar geschneit, war aber wärmer geworden und so war der Schneefall in Regen übergegangen, der allerdings auch bald aufhörte. So ging es eine Weile hurtig dahin, bis mein Navi plötzlich meinte, dass ich auf einen – für mich – Feldweg, der noch dazu ziemlich steil anstieg – abbingen sollte. Da ich solcherart von meinen Systemen gewohnt bin, verweigerte ich einfach und fuhr die schön geräumte, breite Straße weiter. Die Route wurde neu berechnet, doch es dauerte nicht lange und mein Mio bestand in ungewohnter Eintracht mit Google Maps (ich wollte ganz sicher gehen) auf ein weiteres Abbiegen auf eine wirklich kleine, enge Straße. So wie die fiesen gelb oder weiß gefärbten dünnen Linien, die immer in den Karten früher eingezeichnet waren. Aber was solls – ich wollte ja unbedingt in die Schinkenwelt.

Franz Habel erklärt seine Ideen

Natürlich weiß ich, dass es in der Steiermark Hügel und auch Berge gibt, ich hätte sie nur hier nicht erwartet. Wenn auch meine „bessere Hälfte" sicher meinen würde, dass ich wieder maßlos übertreiben und auch dass alles überhaupt nicht arg ist: ich warne mal alle feinfühligen Frauen, die Vulcano Schinkenwelt lieber von Frühjahr bis in den Herbst hinein zu besuchen. Der Besuch lohnt sich in jedem Fall, aber Sie genießen die Führung und die Kostproben sicher mehr, wenn Sie nicht vor der Abfahrt Respekt haben müssen. Ohne Schnee und Eis ist es aber ganz sicher kein Problem.

Max, das Schwein wartet auf seine Belohnung

Oben am Berg erwartet Sie ein großer Parkplatz und gleich geht es durch den Eingang (mit einem Schinken verschönert) in die Vulcano Schinkenwelt. Ein wunderbarer Comic erzählt welche Ideen und Träume hier verwirklicht wurden, dann geht's zu den glücklichen Schweinen und wenn man Glück hat und Franz Habel führt persönlich durch sein Reich, dann kann es schon vorkommen, dass ihm die Schweine wie Hunde nachlaufen. Das ist aber noch nicht alles: Auf den Befehl von Habel „Sitz" setzt sich Max, das Schwein, brav auf seine Hinterbeine (Hufe?) und schaut ihn erwartungsvoll an – und grunzt zufrieden über die Belohnung.

Das „Speiskastl“ bietet einen Überblick über österreichische Spezialitäten

Weiter am „Speiskastl" mit vielen regionalen österreichischen Spezialitäten vorbei, kommt man in den Multimediaraum, in dem ein Film in drei Sprachen (deutsch, englisch und slowenisch) die Geschichte vom Werden des Schinkens erzählt. Im Vergleich mit den Jahreszeiten und wunderschönen Naturbildern erfährt man alles was man über die Spezialität des Hauses, den luftgetrockneten Schinken wissen sollte.

Unbedingt probieren! Die Schinkensuppe

Dann sollte man es nicht verabsäumen, sich mit der – schon angeführten Schinkensuppe – zu stärken. Obwohl ich mir nicht vorstellen konnte, wie eine Schinkensuppe schmeckt, und ich auch nicht genau die Zutaten beschreiben kann, muss ich aber auf jeden Fall eine Empfehlung aussprechen. Nicht verpassen!!

Der Shop

Bevor Sie die Vulcano Schinkenwelt verlassen müssen/können Sie im Shop noch den hervorragenden Schinken und viele andere Spezialitäten kaufen. Versuchen Sie Ihre Kreditkarte in Zaum zu halten – ich habs nicht geschafft, aber auch nicht bereut.

Das steirische Gold – Kürbiskernöl
Ferienmesse 2014
Warum ich die Steirer so mag …

Die beliebtesten Posts...

Warte kurz, während wir den Kalender laden

Neu! Reiseführer Kaposvár

Auf askEnrico gibt es jetzt kostenlos einen Reiseführer für Kaposvár zum Download!

Reiseführer Kaposvár

Hier downloaden: PDF Handy oder PDF Druck

Blogheim.at Logo

Go to top