Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen.
Schriftgröße: +

Die Drachenjünglinge von Postojna

Sie ist die zweitgrößte Höhle der Welt, mit Recht meistbesucht in Europa und nun gibt’s auch noch Drachennachwuchs…

Die Höhle von Postojna, hier fließt die PivkaIn der Höhle von Postojna - die Pivka

Die Höhle von Postojna mit ihren traumhaften Tropfsteinen wird von vielen tausenden Menschen im Jahr besucht und ist einer der faszinierendsten Naturschauplätze. Mit dem Zug geht es hinein in die Welt der Wunder – 20 km sind für die Besucher erschlossen, und schon während der Fahrt kann man die Aahs und Ohhs der Besucher vernehmen. Dann geht es per pedes weiter und spätestens beim Brillanten, so wird ein wunderschöner, weißer Tropfstein genannt, ist man vollends begeistert.

In der Höhle von PostojnaDie Höhle von Postojna

Es ist ein Ausflug in eine andere Welt: mystisch und geheimnisvoll und wenn man es schafft, nicht zur Hauptsaison die Höhle zu besuchen ist es wahrscheinlich noch einmal so schön. Es sind der Höhle von Postojna viele Besucher zu wünschen, und doch ist es einfach angenehmer die Ruhe zu genießen und in dem einen oder anderen Saal länger stehen zu bleiben und die verschiedenen Formationen zu genießen. Stalagmiten, Stalaktiten, Stalagmaten ohne Ende, und doch immer wieder neu und anders zusammengewachsen, neue Formen bildend, Wasserfälle oder wie spitze Spaghetti oder kleine Dolche von der Decke hängend, Gesichter, die dich anzuschauen scheinen und vieles mehr …
Der Fantasie des Besuchers und der Tropfsteine sind in dieser Höhle keine Grenzen gesetzt.

Die Bewohner der Höhle

Proteus  Anguinus - der Grottenolm (Foto © Arne Hodalic)

Am Ende des Höhlenrundgangs kommt man noch beim Star der Höhle vorbei - dem Grottenolm. Ich habe bei unserer Reise mit MGM Best Press Stories zum ersten Mal in meinem Leben eines dieser Tiere gesehen: verletzlich schaut er aus, fast durchsichtig, ein langer, schmaler Körper, winzig kleine Füße und ganz komische rote Büschel wachsen dort, wo man seine Ohren vermuten könnte. Diese roten Büschel sind allerdings seine Kiemen.

Der Grottenolm (Foto © Iztok Medja)

Er atmet aber auch durch seine Lunge und über seine Haut. 25 bis 30cm wird er groß, manchmal sogar 40 cm und obwohl er eigentlich ein Jugendlicher ist, der nie erwachsen wird, kann er vom Alter her ein richtiger Methusalem sein: schließlich kann er bis zu 100 Jahre alt werden. Seine Augen sind rückgebildet und liegen im schmalen, flach geklopft wirkenden Kopf unter der Haut.

Nachwuchs!

Nachwuchs beim Grottenolm (Foto © Mlinar Cic)

Heuer im Jänner dann die Sensation: Ein Grottenolm-Weibchen beginnt mit der Eiablage. Über 50 Eier legt sie und auch die Wissenschaftler in der Höhle sind mehr als aufgeregt, werden sich kleine Olme entwickeln? Mama-Olm passt auf ihre Jungen auf, legt sie an verschiedenen Stellen ab und achtet darauf, dass ihnen nichts passiert. Schließlich haben auch andere Bewohner der Höhle das Interesse an den Eiern gezeigt.

Mutter Grottenolm muss sehr auf ihre Jungen aufpassen (Foto © Mlinar Cic)

Obwohl die Drachenmutter eigentlich blind ist, entwickelt sie einen starken Mutterinstinkt und verteidigt ihre „Jungen“.
Zwei Monate später kommt die Nachricht aus Postojna, dass sich einige der „Eier“ bereits bewegen. Über eine Kamera können Besucher auf einem Bildschirm die „Kleinen“ verfolgen. Auf YouTube gibt es Videos. Grottenolme stehen unter strengem Naturschutz. Nur in wenigen Höhlen sind sie vertreten und sie pflanzen sich nur ein bis zweimal in einer Dekade fort.
Wir drücken dem kleinen Drachennachwuchs auf jeden Fall alle Daumen und Zehen!

42 Eier konnten bis jetzt gezählt werden

Wenn Sie Slowenien besuchen, planen Sie auf jeden Fall einen Besuch in der Höhle von Postojna ein – und schicken Sie uns News von den Kleinen!

Wir werden auf jeden Fall weiter berichten.

Die Höhle von Postojna 


Auf askEnrico können Sie noch mehr über die Höhle von Postojna und über die Burg Predjama, die ganz in der Nähe liegt erfahren.

 

Bewerte diesen Beitrag:
Die Drachenbabies schlüpfen!!!
Ein Herz, ein Spiegel und Kindheitserinnerungen …
 

Die beliebtesten Posts...

Die Donau ist seit langem Verkehrsweg, Fischgrund, Lebensraum für viele Lebewesen und seltene Pflanz...
Sie ist die zweitgrößte Höhle der Welt, mit Recht meistbesucht in Europa und nun gibt’s auch noch Dr...
Slowenien ist das Land der Legenden, Sagen und vieler Geschichten, aber auch der alten Handwerkskün...
Am Wochenende war einiges los auf Schloss Asparn. Die Kelten waren zu Besuch im Mamuz, dem Museum fü...
Ok, ich gebe es zu: ich bin ein Sisi-Fan, irgendwie erinnert sie mich immer ein bisschen auch an Pr...
Zum Seitenanfang