Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen. Wir berichten über unsere ganz persönlichen Reiseerlebnisse und laden Sie ein mit uns neue Destinationen zu entdecken

Ein Tag im Árpád-Bad

20170320_172556

 Wer nach Székesfehérvár kommt, sollte sich auch eine kleine Auszeit in einem außergewöhnlichen Bad gönnen. Ungarn ist reich an Thermen, Heilwässern und Bädern – nicht umsonst ist Budapest die einzige Hauptstadt Europas die auch als Thermen und Bäderstadt durchgehen kann, doch davon ein andermal.

In der Stadt der Könige und Königinnen war die Kraft des Wassers auch schon früh bekannt und wer sich auf Sightseeing durch die Stadt begibt, freut sich sicher über ein bisschen Erholung in DEM Bad der Stadt – im Árpád Bad.

Die Umkleidekabinen im Árpád Bad

 Gebaut um die Jahrhundertwende kann es natürlich mit Jugendstilelementen punkten, aber ein bisschen ist es auch wie ein Ausflug in 1001 Nach. Bei unserem Weekend in Stuhlweißenburg mussten wir natürlich auch dem Bad einen Besuch abstatten.

Die Ruheräume im Árpád Bad

 Schon die Umkleidekabinen sind etwas Besonderes: alle in Holz gehalten, ein enger Gang führt im ersten Stock von einer zur nächsten. Werft auf jeden Fall einen Blick auf die Verzierungen.

Im Sprudelbecken kann man gut relaxen

 Dann über die Holztreppe wieder nach unten und man tritt ein in eine andere Welt. Gleich zu Beginn warten zwei kleinere Becken mit dem wärmenden Wasser auf den Gast. Wer genau schaut, erkennt auch bei einem Becken im Hintergrund noch zwei Minibecken, die sich sicher auch für ein romantische Tête à Tête eignen.

Wie in 1001 Nacht ...

 Dann tritt man ein in eine Welt der Paschas, zumindest ist es mir so vorgekommen. Bei schummrigem Licht tritt man durch gebogene Türen in die Ruheräume wo bequeme Betten Entspannung und Relaxen bieten. Einzigartig. Habe ich so noch nirgendwo gesehen.

Ruheräume im Árpád Bad

 Aber weiter geht es auf der Entdeckungsreise: Es folgt ein weiteres größeres Becken und damit der Eintritt in den neuen Teil des Bades. Grün schimmert es einem entgegen und hier sind die Sprudel und Massagedüsen zu Hause. Auch hier ist das Wasser angenehm warm, es lässt sich also eine ganze Weile im Wasser aushalten ohne zu frieren. Entspannung ist eben angesagt.

Im Tepidarium im Árpád Bad

 Aber auch die Saunaliebhaber finden ihr Plätzchen: wer die Stufen hinaufsteigt, kommt in die Saunawelt, wo sich neben Finnischer Sauna, Dampfbad und Infrarot-Sauna auch noch eine Salzkammer befindet. (Allerdings scheint bei unserem Besuch der Abzug ausgefallen zu sein – leider miefte es hier mehr als merklich).

In der Saunawelt im Árpád Bad

 Mein Traumort war aber hier – wie fast überall – das Trepidarium. Dieses befindet sich im Erdgeschoss noch im alten Teil, scheint aber ganz neu errichtet zu sein. Sehr groß und bequem, mit dunklen Steinen ausgelegt, schummrigen Licht, so richtig zum relaxen und vor sich hinträumen.

Im Árpád Bad

 Da die meisten ja auch mehr auf Sauna, Aufgüsse und Action stehen, waren wir auch fast die ganze Zeit allein.

Im Árpád Bad

Kurzzusammenfassung: Ein Besuch der sich lohnt. Wer möchte, kann auch noch die verschiedensten Massagen und Behandlungen buchen, das haben wir nicht probiert, da die Zeit ohnehin schon knapp bemessen war.

Blick in das Schwimmbecken, Foto © Árpád Bad, Facebook

Tipp für Autofahrer: An der Rückseite des Bades gibt es einen Parkplatz, den Gäste des Bades kostenlos benutzen dürfen, allerdings muss man die Eintrittskarten (die uns das Hotel im Vorhinein besorgt hatte) vorzeigen. Am besten gleich im Hotel erkundigen.

 Mehr über das Bad und die Stadt Székesfehérvár findet ihr auch auf unserem Online-Reiseführer ask-enrico.com

Árpád Bad
8000 Székesfehérvár, Kossuth u.12
Tel: +36 22 814 400
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.fehervar-arpadfurdo.hu

Mehr über Székesvehérvár findet ihr unter http://ask-enrico.com/szekesfehervar und hier haben wir noch einen Übernachtungstipp für Euch.

Ein Tag im Heil- und Erlebnisbad Bükfürdő
Hévíz – Stadt des warmen Wassers
 

Die beliebtesten Posts...

Die Donau ist seit langem Verkehrsweg, Fischgrund, Lebensraum für viele Lebewesen und seltene Pflanz...
Slowenien ist das Land der Legenden, Sagen und vieler Geschichten, aber auch der alten Handwerkskün...
Sie ist die zweitgrößte Höhle der Welt, mit Recht meistbesucht in Europa und nun gibt’s auch noch Dr...

Werbung

Anzeigen

Zum Seitenanfang