Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen. Wir berichten über unsere ganz persönlichen Reiseerlebnisse und laden Sie ein mit uns neue Destinationen zu entdecken
Schriftgröße: +

Eröffnungswochenende auf der Schallaburg

Eröffnungswochenende auf der Schallaburg

Am 29. März 2014 öffnet das wunderschöne Renaissanceschloss wieder für eine neue Ausstellung ihre Pforten und präsentiert im Gedenkjahr 2014 die bisher umfangreichste Schau zum Ersten Weltkrieg. Unter dem Titel „Jubel & Elend. Leben mit dem Großen Krieg 1914-1918" wird eine der umfangreichsten Ausstellungen zu diesem Thema eröffnet. Auf 1.300 Quadratmetern werden mit 1.000 Exponate von 140 nationalen wie internationalen LeihgeberInnen sowohl die persönlichen Schicksale als auch die globalen Perspektiven der historischen Ereignisse beleuchtet.

Schallaburg © Manfred Horvath

Am Eröffnungs-Wochenende ist einiges los: So können sich die Besucher regelmäßigen, kostenlosen Führungen anschließen oder in einem Workshop im interaktiven Konfliktlabor lernen, die Mechanismen und Potentiale von Kriegen und Konflikten besser zu verstehen.

Maxi Blaha verkörpert im Theaterstück „FEUERSEELE – Sie kämpfte für den Frieden“ Bertha von Suttner © Peter Rigaud

Außerdem kann man an beiden Tagen um 16:30 Uhr das Leben der Friedensaktivistin Bertha von Suttner besser kennen lernen: die Schauspielerin Maxi Blaha spielt unter der Regie von Alexander Hauer das Stück „Feuerseele – Sie kämpfte für den Frieden". Musiker und Sänger präsentieren europäische Volkslieder, die die Sehnsucht nach Frieden zum Ausdruck bringen und der Schweizer Historiker Daniel Marc Segesser (Uni Bern) steht Frage und Antwort zu dem Thema „Jenseits von Europa – Die unbekannten Perspektiven des Ersten Weltkriegs".

Italienische Kriegsgefangene an der Isonzofront bei Bovec/Flitsch, September 1915 © ÖNB/Wien

Das detaillierte Programm finden Sie auf www.schallaburg.at, weitere Hinweise finden Sie auch auf Facebook und im Schallaburg-Blog. Nach der Eröffnung werden wir über die Ausstellung auch auf www.ask-enrico.com ausführlich berichten.
Eröffnungswochenende 29. und 30.3.2014 von 9:00 bis 18:00 Uhr 

Jubel & Elend. Leben mit dem Großen Krieg 1914-1918.
Renaissanceschloss Schallaburg
3382 Schallaburg 1
Tel: +43 2754 6317-0
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.schallaburg.at

Bewerte diesen Beitrag:
Viva Flamenco!
Detailliert und reduziert…
 

Wir freuen uns sehr, dass Sie unsere Arbeit mit einem kleinen Beitrag unterstützen. Vielen Dank.

Mein Unterstützungsbeitrag::
Warte kurz, während wir den Kalender laden

Die beliebtesten Posts...

Die Donau ist seit langem Verkehrsweg, Fischgrund, Lebensraum für viele Lebewesen und seltene Pflanz...
Rate this blog entry:
Slowenien ist das Land der Legenden, Sagen und vieler Geschichten, aber auch der alten Handwerkskün...
Rate this blog entry:
Sie ist die zweitgrößte Höhle der Welt, mit Recht meistbesucht in Europa und nun gibt’s auch noch Dr...
Rate this blog entry:
Am Wochenende war einiges los auf Schloss Asparn. Die Kelten waren zu Besuch im Mamuz, dem Museum fü...
Rate this blog entry:
Ok, ich gebe es zu: ich bin ein Sisi-Fan, irgendwie erinnert sie mich immer ein bisschen auch an Pr...
Rate this blog entry:
Die Oper Dortmund bringt eine wunderbare „Fußball-Revue" von Paul Abraham auf die Bühne. Fast denkt ...
Rate this blog entry:
Zum Seitenanfang