Drei außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten mit leichtem Kribbeln - Enricos Reisenotizen

Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen. Wir berichten über unsere ganz persönlichen Reiseerlebnisse und laden Sie ein mit uns neue Destinationen zu entdecken
Schriftgröße: +

Drei außergewöhnliche Sehenswürdigkeiten mit leichtem Kribbeln

Skeptische Blicke beim Eingang in den Elias Erbstollen

 Fad wird euch bei einem Urlaub in Tschechien sowieso nicht, wer allerdings auch ein bisschen Adrenalin braucht – dem will diese Geschichte weiter helfen….

Ich gebe gerne zu, ich bin ein bisschen ein Feigling mit Platzangst. Richtigen Adrenalin-Junkies werden diese Ziele höchstens ein „pah" entlocken. Ich bin auch unbeschadet aus all diesen Unternehmungen hervorgegangen, aber so ein leichtes Prickeln auf der Haut hatte ich schon hin und wieder. Daher: alles ohne Probleme zu besuchen – aber doch mit speziellem Gefühl…

Es geht abwärts in den Eliášova štola
Es geht abwärts in den Eliášova štola

Der Elias Erbstollen (Eliášova štola)

Wer das Silberbergwerk in Kutna Hora kennt und sich durch die Enge des Ganges gequält hat, wird auch hier kein Problem haben. Für jemanden wie mich, der die Freiheit und die Weite liebt, ist es aber schon eine kleine Herausforderung.

Es ist ein gemütlicher, kleiner Ort in dem sich der Eingang zum Elias Stollen befindet
Es ist ein gemütlicher, kleiner Ort in dem sich der Eingang zum Elias Stollen befindet

 Die Umgebung von Úsilné, nicht weit von Budweis entfernt, war in früherer Zeit eine Bergbaugegend: Silbererz wurde hier abgebaut, ebenso wie später Gold oder wertvolle Steinkohle. Schon seit dem 13. Jahrhundert wurde hier im Berg gegraben, eine Schicht war zwischen 6 und 12 Stunden lang, pro Schicht konnten gerade mal ein Quadratmeter mit 3 cm Tiefe aus dem Felsen herausgeschlagen werden.

Noch eine schnelle SMS und dann geht es los
Noch eine schnelle SMS und dann geht es los

 Der Stollen ist an vielen Stellen nur 1,20 Meter hoch, es macht also sicher Sinn, sich einen Helm auf den Kopf zu setzen, da Wasser doch da und dort von den Wänden tropft bekommen wir auch noch einen dieser wunderschönen Regenmäntel vom Führer ausgehändigt. Mein Rat: setzt ja den Helm auf und zieht den Mantel an..

Tja, ging es da rauf oder runter?
Tja, ging es da rauf oder runter?

 Dann bekommen wir noch eine Grubenlampe ausgehändigt und hinunter geht's ins dunkle Reich. Gitter liegen über dem Felsengrund, manchmal ist es doch ein wenig feucht, feste Schuhe sind auf jeden Fall angesagt. 400 Meter lang ist der Stollen, den man nun begehen kann, zwischen den Punkt 2 und 3 gibt es eine Kurve, da der Stollen von beiden Seiten vorangetrieben wurde und das Zusammentreffen in der Mitte doch nicht so wie geplant stattfand, also wurde eine kleine Kurve eingebaut und beide Stollen zusammenzubringen.

Wir sind im Stollen ...
Wir sind im Stollen...

Der Elias Erbstollen wurde als Entwässerungsstollen gebaut, am 20.7.1574 begann man mit dem Stollen, am Geburtstag des Heiligen Elias, daher auch sein Name. Anfänglich herrschte großes Interesse am Stollenbau, der König förderte sogar finanziell das Unterfangen und teilweise arbeiteten 90 Männer daran den Gang tiefer hinein in den Fels zu treiben. Nach sechs Jahren war man bereits 2,5 km weit gekommen, aber danach wurde der Fortschritt immer kleiner. Schließlich stellte auch noch die königliche Kammer die Finanzierung ein und die Arbeiten stoppten komplett. So kam es, dass der komplette Durchbruch der Elias-Erbstollens und seiner Ausläufer zu den Bergwerken mit den Pausen um die 200 Jahre dauerte.

Es ist dunkel und ich kann die Kamera nicht ruhig halten, so schnell laufe ich meinem Kollegen nach
Es ist dunkel und ich kann die Kamera nicht ruhig halten, so schnell laufe ich meinem Kollegen nach

 Der Stollen wurde später auch als Wasserreservoir benutzt und versorgte nicht nur die Gemeinde, sondern auch Budweis mit Trinkwasser. 1910 kam es in der Nähe des St.Elias Bergwerks zu einem Grundwasserdurchbruch, der das ganze Bergwerk überschwemmte.

Wichtig ist, dass die Grubenlampe funktioniert ...
Wichtig ist, dass die Grubenlampe funktioniert ...

Wir steigen also in die Dunkelheit und nach wenigen Metern gibt meine Grubenlampe ihren Dienst auf. Ausgerechnet meine! Leichte Panik kommt auf – ich geh wirklich nicht gerne im komplett Dunklem und bin sehr froh, dass ich diesen Helm aufhabe, sonst hätte meine Birne wahrscheinlich schon einen schönen Riss gehabt. Gott sei Dank habe ich nette Kollegen. Einer nimmt mich unter seine Fittiche bzw. ins Licht seiner Grubenlampe und so eilen wir beide gebückt durch den Stollen. Ehrlich – ich bin schon ziemlich froh, etwas später wieder an die Oberfläche zurückzukehren und auch froh, dass es da unten keinen Stau, keinen längeren Aufenthalt und auch einen Kollegen gab, der immer auf mich wartete, wenn ich fürchtete in der Dunkelheit verloren zu gehen.

Schaut doch ein bisschen gespenstig aus, oder?
Schaut doch ein bisschen gespenstig aus, oder ?

In der Dunkelheit dort unten – und auch noch tiefer – zu arbeiten, 6 oder 12 Stunden lang muss die Hölle gewesen sein. Mit hat die Zeit gereicht, die ich unten war. Aber wenn man sich traut und nicht an Platzangst leidet, sollte man sich dieses Erlebnis doch einmal gönnen....

Stalaktiten oder Stalagmiten??
Stalaktiten oder Stalagmiten??

Wer also in den Stollen runter möchte, bucht eine Führung bei Radek Doležal unter der Telefonnummer +420 776 156 888. Es gibt mehrere Führer, die sich immer abwechseln, sodass fast jederzeit jemand da ist, der Interessierte über den Stollen informieren und auch durch den Stollen führen kann. Führungen sind auch in Deutsch oder Englisch möglich, vielleicht dann ein paar Tage vor dem Wunschtermin anrufen.

Wieder an der Oberfläche ...
Wieder an der Oberfläche ...

Weitere Infos und Kontaktnummern findet ihr – auch auf Deutsch – unter http://www.eliasovastola.cz/de/index.htm

Die Kettenbrücke in Stachletz (Stádlecký most)

Ihr seid mit dem Auto in Südböhmen unterwegs und seid euch eurer Fahrkünste sicher? Euer Auto wiegt nicht mehr als 1,5 Tonnen und ist nicht breiter als 2 Meter? Dann könnt ihr Eure Fahrkünste und das gute Auge bei der letzten erhaltenen Kettenbrücke der Tschechischen Republik testen. Die zwei Boller auf jeder Seite der Brücke zeigen, dass es nicht allen ohne Schrammen gelungen ist.

Die Kettenbrücke in Stachletz
Die Kettenbrücke in Stachletz

Aber man sollte auch aussteigen und die Gegend genießen – allerdings Achtung: wenn ihr gerade unter der Brücke zum Fluss wandert und ein Auto quert, kann das Holterdipolter schon so laut sein, dass es ziemlich erschreckend wirkt. Zwei meiner Kollegen sind so erschrocken, da sie das Auto nicht sahen, dass sie vor lauter Schreck und Befürchtung, dass die Brücke einstürzen könnte, schnell darunter weg ins Freie gesprungen sind.

Die Kettenbrücke von Stachletz
Die Kettenbrücke von Stachletz

Ich konnte mir ursprünglich nicht vorstellen, dass jemand wirklich mit dem Auto über die Brücke fährt, doch das scheint gar nicht so selten vorzukommen. Wir waren vielleicht eine halbe Stunde dort und da sind doch einige der Autos über die Brücke mit großem Gerumpel gefahren.

Hier muss man einmal durchtreffen - mit seinem Auto ...
Hier muss man einmal durchtreffen - mit seinem Auto ...

Ursprünglich stand die Brücke seit 1848 bei Podolsko und führte bis 1960 über die Moldau, bereits 1959 wurde sie zum nationalen technischen Denkmal erklärt. Doch als der Staudamm in Orlík höher gebaut wurde als ursprünglich geplant, beschloss man, diese Brücke abzutragen und anderswo wieder aufzubauen. Und das war gar nicht so leicht, denn am Anfang wollte keine Stadt die Brücke haben. Sie wurde also eingelagert und es dauerte 15 Jahre bis man diesen Standort fand und sie hier originalgetreu (nur die Eichenträger sind aus 2007) wieder aufbaute.

Ich hatte an eine Fußgängerbrücke gedacht, aber  ...
Ich hatte an eine Fußgängerbrücke gedacht, aber ...

Ursprünglich stand die Brücke seit 1848 bei Podolsko und führte bis 1960 über die Moldau, bereits 1959 wurde sie zum nationalen technischen Denkmal erklärt. Doch als der Staudamm in Orlík höher gebaut wurde als ursprünglich geplant, beschloss man, diese Brücke abzutragen und anderswo wieder aufzubauen. Und das war gar nicht so leicht, denn am Anfang wollte keine Stadt die Brücke haben. Sie wurde also eingelagert und es dauerte 15 Jahre bis man diesen Standort fand und sie hier originalgetreu (nur die Eichenträger sind aus 2007) wieder aufbaute.

Auch Autos fahren über die Kettenbrücke - wenn es auch höllischen Lärm macht
Auch Autos fahren über die Kettenbrücke - wenn es auch höllischen Lärm macht

Auch das Überschreiten der Brücke sollte vorsichtig erfolgen. Nicht alle Eichenpfähle sind so richtig fest montiert…
Weitere Infos auf https://de.wikipedia.org/wiki/Kettenbr%C3%BCcke_in_St%C3%A1dlec

Die Staumauer und das Elektrizitätswerk Orlík

Es ist die höchste Staumauer in Tschechien, an die 90 Meter hoch. Man kommt sich schon ein wenig klein vor, wenn man vor ihr steht und nach oben blickt.

Fesch mit Helm: Veronika vom Flugentenblog (https://flugentenblog.com)
Fesch mit Helm: Veronika vom Flugentenblog (https://flugentenblog.com)

Es ist die höchste Staumauer in Tschechien, an die 90 Meter hoch. Man kommt sich schon ein wenig klein vor, wenn man vor ihr steht und nach oben blickt.

Beeindruckend: die 90 Meter hohe Staumauer
Beeindruckend: die 90 Meter hohe Staumauer

 Doch dann geht es in die Staumauer: Sie ist in Blöcken aus einem Spezialbeton aufgebaut, der noch über 500 Jahre halten sollte und in den Zwischenräumen befindet sich Naturkautschuk mit einer Lebensdauer von 1000 Jahren. Die Blöcke können sich dadurch leicht (1 cm) bewegen, damit ist aber durch diese Bauweise gewährleistet, dass die Staumauer nicht brechen kann.

Im Inneren der Staumauer
Im Inneren der Staumauer

Dennoch, auch wenn man an einer Stelle steht, an der noch 25 Meter Beton zwischen einem selbst und der aufgestauten Moldau liegen, kann man doch ein bisschen ängstlich werden. Es tropft auch ein wenig zwischen den Blöcken an Wasser durch (was ganz normal ist), aber ein bisschen klaustrophobisch bin ich schon geworden.

Die Staumauer
Die Staumauer

Einige Katastrophenfilme mit Dammbrüchen sind mir durch den Kopf geschossen und wenn es auch sehr sicher und weiträumig aussieht, war ich doch froh dann wieder vor der Staumauer zu stehen.

Die Kraft und die Schönheit der Moldau vereint in der Erzeugung von Strom
Die Kraft und die Schönheit der Moldau vereint in der Erzeugung von Strom
Ein Tag in Brünn mit viel Design und Alfons Mucha
Techagro in Brünn
 

Kommentare

Keine Kommentare vorhanden
Bereits registriert? Hier einloggen
Gäste
Dienstag, 11. Dezember 2018

Sicherheitscode (Captcha)

Die beliebtesten Posts...

Warte kurz, während wir den Kalender laden

Neu! Reiseführer Kaposvár

Auf askEnrico gibt es jetzt kostenlos einen Reiseführer für Kaposvár zum Download!

Reiseführer Kaposvár

Hier downloaden: PDF Handy oder PDF Druck

Blogheim.at Logo

Go to top