Wohnen und Interieur am Wiener Messegelände

Wohnen und Interieur am Wiener Messegelände

Vom 7.-15.3.2015 waren wieder die Wohnberater, Designer, Tischler – und diesmal auch die Köche – zu Gast auf dem Wiener Messegelände, um neueste Wohn- und Designtrends vorzustellen. Neu war in diesem Jahr die Kocharena, die heuer erstmals im Rahmen der Wohnen & Interieur stattfand. Internationale und österreichische Spitzenköche kochten in einer Live-Show vor Publikum nach ihren Rezepten und gaben den einen oder anderen Tipp, wie man seine Kochkünste noch verbessern kann.

Leopold Doppler vom Hansen, Wien mit seinen Köchinnen

Nach jeder Show konnten dann auch noch die Köstlichkeiten vom Publikum probiert werden. Eine gelungene Vorstellung, die sich – zumindest unter der Woche – noch größeres Publikumsinteresse verdient hätte.

Unikate

Unikate

Toll und inspirierend war auch die Ausstellung „Unikate". Kaum zu glauben, welche Kunstwerke hier zu sehen waren. Wenn Sie vielleicht auch nicht in meine Wohnung passen, obwohl ich sicher bin, dass Gerhard Zsambok auch hier eine Lösung finden würde, war ich von den Skulpturen, Werken des „Wasserkünstlers" am meisten begeistert.

Gerhard Zsamboks Wasser.kunst

Er beehrt die Wohnen & Interieur schon seit einigen Jahren und es ist immer wieder faszinierend, was er Neues Jahr für Jahr mitbringt. Wenn Sie die Ausstellung nicht gesehen haben, sollten Sie zumindest auf seinen Webseiten vorbei schauen: www.wasserkunst.at und www.magiedeswassers.at. Hier auch noch ein kleines Video:

In der „Designhalle" gab es auch noch ein paar tolle Stücke zu sehen, ansonsten aber auch – wie auch in den anderen Hallen – viel Leder, aber nichts außergewöhnliches an Design, Verarbeitung allerdings Top.

Design auf der Wohnen & Interieur

Unter anderem konnte man auch sehen, wie man sein „Heimkino" am besten in sein Wohnzimmer oder in einen eigenen Fernsehraum integrieren kann.

HeimkinoWelt auf der Wohnen & Interieur

Interessant fand ich auch diese Umsetzung einer Küchenzeile: Schnell die Tür heruntergeklappt und dahinter kann im Notfall alles versteckt werden, was die Gäste nicht sehen sollen.

Interessante Idee: Herunterklappen und weg ist alles dahinter …

Wie man sieht, kann man auch als Karton seine Zimmereinrichtung zusammenstellen und auch gleich die Spielsachen für seine Kinder mitbestellen. Allerdings sollte man nicht glauben, dass man dabei billiger als mit Holz davon kommt. Ein toller Gag ist die Idee aber in jedem Fall und wer vielleicht öfter übersiedelt, könnte daraus einen Nutzen ziehen. Ich hoffe ja doch, dass die Kartonmöbel leichter zusammenlegbar und wieder aufbaubar sind als Ikea-Möbel.

Möbel aus Karton

Wer gerne ein Aquarium in seiner Wohnung oder aber im Büro haben möchte, aber sich aber mit den Fischen, dem Putzen und Pflegen nicht so sehr beschäftigen möchte, kann hier eines – natürlich komplett mit Fischen und Pflanzen bestückt – mieten und sich daran ohne Arbeit erfreuen. Mehr darüber finden Sie hier www.livecube.at

Aquarium zum Mieten

Jacuzzis in großer Zahl waren heuer ebenso vertreten wie eine Sauna in einem riesigen „Fass" – eine interessante Variante…

Jakuzzi
Die Sauna im „Fass“

Alles in allem haben wir einige tolle Ideen für Wohnung und Garten gesehen, aber auch viel Altbekanntes. Wirklich sehenswert war auf jeden Fall die Ausstellung der Unikate, auch wenn man sie ein wenig ungeliebt in das Eck einer Halle platziert hat. Und da Kochen – und natürlich auch Essen – immer einen Platz im Herzen der Wiener hat, kann man nur wünschen, dass die Kocharena hier ihren Platz gefunden hat und weiter ausgebaut wird.

Das Ötscher: Reich ist eröffnet.
Das Ausstellungsprogramm 2015 im Kunst Haus Wien
 

Die beliebtesten Posts...

Die Donau ist seit langem Verkehrsweg, Fischgrund, Lebensraum für viele Lebewesen und seltene Pflanz...
Slowenien ist das Land der Legenden, Sagen und vieler Geschichten, aber auch der alten Handwerkskün...
Sie ist die zweitgrößte Höhle der Welt, mit Recht meistbesucht in Europa und nun gibt’s auch noch Dr...

Werbung

Anzeigen

Zum Seitenanfang