Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen.
Schriftgröße: +

Ausflug nach Keszthely

Ausflug nach Keszthely

Ein Ausflug nach Hevíz oder nach Keszthely an den Balaton ist immer etwas Schönes. Bereits vor Jahren hat es mich einmal im Rahmen einer Pressereise nach Keszthely verschlagen. Wir haben dort das wunderschöne Schloss der Festetics' besucht und dann waren wir auch an der Strandpromenade und beim Pier des Balaton.

Am Ufer des Balaton in Keszthely

Grund genug wieder einmal vorbeizuschauen.

Die Uferpromenade in Keszthely

Einiges hat sich dort verändert – und um es gleich zu sagen: zum Besten! Die Strandpromenade ist neu angelegt, es gibt einen großen Kinderspielplatz und wer turnen will, findet Turngeräte, die für alle frei zugänglich sind.

Die Ausflugsschiffe warten auf Passagiere

Kaiserin Sisi wacht über den Zugang zum Pier, auf dem die Ausflugsboote schon auf Kundschaft warten. Schwäne und Enten freuen sich über die Ausflugsgäste, die immer genug Brot zum Füttern mithaben. An den Standeln beim Ufer gibt es für alle, die Süßes gerne mögen, die berühmten ungarischen Baumstämme und die ebenso berühmten ungarischen Langos, wenn es eher pikant sein sollte.

Hotels und im Hintergrund Restaurants und Standl

Ein Stück weiter kann man das Strandbad besuchen und davor gibt es in der „Restaurantzeile" jede Menge Möglichkeiten, ungarische Spezialitäten zu verkosten.

Der Eingang zum Strandbad

Achtung beim Parken: Die Parkplätze vor dem Pier und der Promenade sind Kurzparkzone. Ihr müsst an den Automaten einen Parkschein ziehen. Das hatten wir leider verpasst. Allerdings sind wir gerade zurückgekommen, wie eine Politesse einen Strafzettel ausgefüllt hatte. Doch wir hatten Glück! Man ist hier wirklich fremdenfreundlich. Als sie unsere bedrückten Gesichter sah, zerknüllte sie das Strafmandat und ließ uns unbehelligt ziehen. Toll, das wäre uns in Wien als Ungarn wahrscheinlich nicht passiert…

Blick auf den Balaton

Mehr über Hevíz, das Schloss Festetics und Keszthey erfahren Sie auch hier auf askEnrico.

Die Schwäne und Enten freuen sich über die Besucher – vor allem wenn diese Brot und Futter mithaben
Bewerte diesen Beitrag:
Frühlingsfestival in Budapest

Die beliebtesten Posts...

Die Donau ist seit langem Verkehrsweg, Fischgrund, Lebensraum für viele Lebewesen und seltene Pflanz...
Slowenien ist das Land der Legenden, Sagen und vieler Geschichten, aber auch der alten Handwerkskün...
Sie ist die zweitgrößte Höhle der Welt, mit Recht meistbesucht in Europa und nun gibt’s auch noch Dr...
Am Wochenende war einiges los auf Schloss Asparn. Die Kelten waren zu Besuch im Mamuz, dem Museum fü...
Ok, ich gebe es zu: ich bin ein Sisi-Fan, irgendwie erinnert sie mich immer ein bisschen auch an Pr...
Zum Seitenanfang