Ferienmesse 2016 in Wien - Enricos Reisenotizen

Enricos Reisenotizen

Reisen, Reisen, Reisen, andere Länder und Menschen kennen lernen. Wir berichten über unsere ganz persönlichen Reiseerlebnisse und laden Sie ein mit uns neue Destinationen zu entdecken
Schriftgröße: +

Ferienmesse 2016 in Wien

Ferienmesse 2016 in Wien

Die Krise scheint verschoben …. Die Ferienmesse Anfang des Jahres (zusammen mit der Autoshow) ist jedes Jahr ein Highlight für die urlaubswilligen Ostösterreicher. Dabei wird auch jede Menge Kulinarik geboten und dass ist für die „genussfreudigen" Wiener auf keinen Fall ein Fehler!

Hier wird gefeiert, gegessen und getrunken…

Wie wird das Reisejahr 2016? Welche Destinationen sind wieder top? Reicht das Einkommen, um sich den Urlaub überhaupt leisten zu können?

Die Österreicher verreisen auch 2016 gerne, © Ruefa

Ruefa hat zu all diesen Themen eine Studie in Auftrag gegeben und so kann man zusammenfassend sagen: Die Krise – zumindest was den Urlaub angeht – ist verschoben! 90 % der Repräsentativen Umfrage gaben an, auch in 2016 wieder verreisen zu wollen, am liebsten brechen die Österreicher zu einem Citytrip, einem Wellnessaufenthalt oder zum Strandurlaub auf und Europa steht beim Verreisen an erster Stelle.

Kroatien, eines der Lieblingsurlaubsländer der Österreicher

Die liebsten Reiseziele der Österreicher sind Italien, Kroatien, und – für mich eine echte Überraschung – Deutschland. (Kleiner Seitenhieb an den deutschen Tourismus: vielleicht kann man dann auf der nächsten Ferienmesse auch aktuelle Prospekte erhalten. Auch dieses Jahr waren – zumindest was das Ruhrgebiet betrifft, außer 2015er Prospekte nichts zu erhalten. Anscheinend ist die Ferienmesse bei den Ösis immer die letzte Gelegenheit den Altbestand noch schnell los zu werden).

Urlaubsziel Deutschland

Wer in die Ferne fährt wählt die USA, gefolgt von Thailand und Kuba. Aber auch Österreich steht bei seinen Einwohnern als Urlaubsziel hoch im Kurs: Der Bergsommer ruft 49% und die Seen erfreuen 41%. Die beliebtesten Urlaubs-Aktivitäten sind Wandern, Wellness und Schwimmen.

Doch nun auf in die Hallen. Hier kann man schon erkennen, welche Länder krisengebeutelt sind: selten war am Türkei- und am Ägyptenstand so wenig los. Daran waren sicher die Ereignisse der letzten Tage schuld. Ansonsten gilt: wo es was zu kosten – sei es Essen oder Trinken gibt, da sind die Wiener. Aber auch die Musi kam bei unseren östlichen Nachbarländern nicht zu kurz. Am Stand der Tschechischen Republik wurde getanzt und gespielt und Wein verkostet und darin stand auch Nachbar Slowakei in nichts nach. Bratislava gab es allerdings fetziger, jazziger, moderner.

Kaiserin Maria Theresia wird heuer wieder in Bratislava gekrönt

Zusätzlich war auch noch Kaiserin Maria Theresia vertreten, die heuer bei der großen Krönungszeremonie wieder in Preßburg gekrönt wird. Ein Spektakel, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Dabei zieht der Krönungszug von der Burg in die Stadt zum Hauptplatz, wo aus dem Brunnen – wie bei der echten Zeremonie – 400 Liter feinster Blaufränkischer fließen wird. Jene Weinsorte, die Maria Theresia angeblich bei einer schweren Krankheit das Leben gerettet hat und daher immer am Wiener Hof verfügbar sein musste!

Ungarn lockt auch wieder mit tollen Angeboten

Am Ungarn Stand werden wieder die köstlichen „Baumstämme" gefertigt und wenn wir schon wieder beim Kulinarischen sind, dann sei noch auf die Kochvorführungen hingewiesen, bei denen auch Spezialitäten aus Kroatien und auch vom Partnerland der heurigen Messe, Tschechien, vorgestellt werden.

Die Tschechische Republik ist heuer Partnerland der Ferienmesse

Während in der Halle A die internationalen Anbieter das Sagen haben, finden Sie in Halle B alle österreichischen Anbieter und die Genusswelt. Sollte Sie also der Hunger nicht allzu sehr quälen sollten Sie diese um die Mittagszeit meiden. Bei der Stiegl-Welt gibt es kaum ein Weiterkommen.

Auch Slowenien bringt seine Schönheiten den Österreichern nahe

Salzburg feiert dieses Jahr das 200.Jubiläum seiner Zugehörigkeit mit Österreich und ist dadurch Partnerland und prominent vertreten. Zur Eröffnung waren sogar Landeshauptmann Haslauer und Jedermann Cornelius Obonya angereist, der erklärte, warum ihm Salzburg so gut gefällt und auch zeigte, dass er seine Rolle als Jedermann ernst nimmt. Aber sehen Sie selbst:

Wer allerdings auf der Messe als Jedermann-Rufer in Aktion treten möchte, kann 2x am Tag versuchen, den berühmten Ruf durch die Messehalle erschallen zu lassen.

Das „Sprachrohr“ der jetzigen Jedermann-Inszenierung in Salzburg

Aber nicht nur Salzburg präsentiert sich auf großartige Weise. Auch das Burgenland ist wieder prominent vertreten und rund um das Meer der Wiener, dem Neusiedlersee findet auch heuer wieder jede Menge Kultur statt: sei es in Mörbisch, in Eisenstadt oder in Güssing. Und im Gegensatz zum doch ein wenig „regenanfälligem" Salzburg, ist bei einem Burgenland-Urlaub wahrscheinlich mehr Sonne drin. Am Burgenlandstand tummeln sich aber auch all jene, die den hervorragenden burgenländischen Wein oder Sekt genießen möchten – und auch das waren nicht wenige.

Burgenländische Impressionen

Alle, die Käse, Speck und Würste lieben, können auf der Messe auch gleich einkaufen, aber auch Vegetarier und Veganer, sowie Schokofreunde werden auf ihre Rechnung kommen.

Spätzle so weit das Auge reicht …

Wer gleich anschließend Möglichkeiten sucht, die vielen Kalorien abzutrainieren, ist auch an der richtigen Stelle: ein großer Schwerpunkt der heurigen Ferienmesse ist auch dem Radsport und den verschiedenen Bikes gewidmet. Alle, die das Sportliche nicht so lieben, können sich auch gleich über viele neue E-Bikes informieren. Es ist also auch hier für jeden Geschmack gesorgt.

Und bei den täglichen Kochshows kann man unter anderem sehen, wie tschechische und kroatische Spezialitäten zu bereitet werden. Die Rezepte dazu finden sich hier. Und das alles ist nur ein kleiner Teil vom Gebotenen. Die Ferienmesse lädt ein, kommen Sie vorbei – noch bis Sonntag ist geöffnet.

Rudolf Klaudus – Ein Magier der Farben
Schloss Hof im Nebel

Die beliebtesten Posts...

Warte kurz, während wir den Kalender laden

Neu! Reiseführer Kaposvár

Auf askEnrico gibt es jetzt kostenlos einen Reiseführer für Kaposvár zum Download!

Reiseführer Kaposvár

Hier downloaden: PDF Handy oder PDF Druck

Blogheim.at Logo

Go to top